Positive Begegnung

Ja, das gibt es, sogar mitten im Ghetto, also einer Ansammlung von Wohnblöcken, welche die Lebendigkeit einer Wand aus Eisen austrahlt. Ich traf sprach dort heute einen Typen an, der sich eines alten Spielplatzes für Kinder angenommen hatte, der sicher seit Jahrzehnten nicht mehr benutzt wird. Die Tischtennisplatte […]

Regierungsidioten

Ich weiß nicht, wie es in ihrem Land ist – in meinem Land regieren hoffnungslose Idioten. Und dabei ist es egal, welcher Partei sie angehören. Summa summarum versprechen sie der Bevölkerung irgendetwas Gutes, was es auch sei, dabei weiß jeder halbwegs informierte Depp, dass früher oder später eh […]

Spenden und die Schläue von Hunden

Für Menschen spende ich nichts. Das heißt nicht, dass ich anderen Menschen finanziell nicht unter die Arme griff, aber damit ist jetzt Schluss; sie sind es nicht wert. Menschen richten die Menschen und den Planeten zugrunde. Wieso sollte ich für jemanden Geld spenden, der mich und meine Umwelt […]

Schlechte Laune, Sinn des StGB

Schlechte Laune bekomme ich, wenn ich Hunger habe und wenn ich auf Dummköpfe treffe, deren Existenz in gewisser Weise mit meinem Sein verknüpft ist. Gegen den Hunger kann ich glücklicherweise etwas tun, nämlich essen. Ich wohne im Zentrum des Käseleibes, auch Welt genannt, da ist Nahrung kein Problem. […]

Das Gute sehen

Gut, im Konzentrationslager, sagen 1944, da fiel es einem gewiss nicht so leicht, das Gute zu sehen. Zustände wie sie in einem Konzentrationslager unter der nationalsozialistischen Herrschaft in Deutschland bestanden, sind für schlaue Sprüche immer der Gradmesser, der Prüfstein. Fettgefressen mit genug Kohle und einigermaßen gesund, lassen sich […]

Dummheit siegt

Gehen Sie auch arbeiten? Schlecht, dann gehören Sie auch zu den armen Schweinen, denen tendenziell nicht zu helfen ist. Wenn Sie es bei der Arbeit noch toll und befriedigend finden, dann gehören Sie zu den ganz armen Schweinen, denen nicht mehr zu helfen ist. Ich gehöre übrigens zu […]

Ostgoten und Phänomenologie

Da ich meistens nur Ostgoten begegne, also Menschen, an denen 2000 Jahre Entwicklungsgeschichte komplett und spurlos vorbeigerauscht sind, muss ich mir eine gewisse Technik zueigen machen, um nicht vollständig zu verzweifeln. Warum jemand etwas sagt und wie er es sagt und was er sagt und tut und tat […]

Phänomenologisch oder emotional?

Natürlich beides, jedoch nicht unbedingt gleichzeitig – manche Situationen, vielleicht die meisten, machen eine phänomenologische Herangehensweise lukrativ, weil ich, wenn Scheiße durch die Gegend fliegt am besten schaue, wie ich sowenig wie möglich davon abbekomme. Bin ich hingegen mit meinen Hunden zusammen, dann ist die Situation, dann ist […]

Außen ist alles Phänomen

Meine Hunde, übrigens Säugetiere wie wir Menschen auch, machen es mir vor – sie leben in einem Moment und wenn der Moment vorüber ist, leben sie bereits im nächsten, ohne sich einen großen Kopf darüber zu machen oder sich gar das Hirn darüber zu zermatern, was eine Minute […]

Realismus

Schöne Wiesen gibt es auch hier. Meine Hunde und ich lieben bunte Wildwiesen mit vielerlei verschiedenen Blümchen und vielerei Gräsern und dem was sonst noch darauf wächst und gedeiht. Und solch eine Wiese habe ich direkt bei mir um die Ecke. Wenn ich mir Zeit lasse, dann kann […]