Jack Sloan

Der fleckige Mustang schritt vorsichtig über das trockene Grasland. Sein Reiter schien auf ihm zu schlafen. Er konnte sich auf sein Pferd verlassen, denn sie waren schon Jahre aufeinander eingespielt. Der Reiter schlief jedoch nicht wirklich, sondern befand sich in einer jahrelang eingeübten Ruhestellung. Gewohnt, lange Distanzen zu […]

Mein Leben mit Hunden Teil 12

Von Hunden lernen, heißt im Jetzt leben lernen – wie viele Menschen leben in der Vergangenheit? Wie viele Menschen leben dauernd in der Zukunft, träumend von etwas, was sie nie erreichen? Hunde leben in der Gegenwart. Hunde sind ehrlich. Sie signalisieren eindeutig und sofort was sie wollen und […]

Von Hunden und Kindern

Hunde und kleine Kinder sind durchaus vergleichbar – sind die Eltern, ist der Hundeführer träge, werden‘s die Kinder, respektive die Hunde, auch. Routine ist natürlich wichtig, aber Abwechslung ebenso. Nur kommt meist die Abwechslung zu kurz. Faulheit, Trägheit und körperlich/ seelische Ausgelaugtheit (von der Arbeit) verhindern in vielen […]

Von Hunden lernen Teil 11

Sie kennen Trägheit? Sie kennen das Gefühl, wie sie einen in ihren Klauen gefangen hält? Bei vielen Menschen läuft es doch so ab: Während der Arbeit denken sie sich aus, wie es sein würde, wenn sie erst zuhause wären und was sie dann Schönes tun wollen – sind […]

Entgiftung

Ich weiß, das Beitragsbild zeigt kein Smartphone, aber das abgebildete Telefon steht auch nur repräsentativ für alle Mobiltelefone. Wenn Sie nicht unbedingt stets und ständig erreichbar sein müssen (vielleicht 5% der Bevölkerung muss vermutlich stets erreichbar sein), dann geben ich Ihnen folgenden Rat: Entwöhnen Sie sich von diesem […]

Wie kommt man zu einem guten Plan? (fragen Sie Ihren Hund :)

Für die Entwicklung eines guten Planes brauche ich erstmal Ruhe. Dann muss ich einen (guten) Kontakt zu meinen Gefühlen haben und eine Vorstellung davon, was mir Freude bereitet, bzw. in der Vergangenheit Freude bereitet hat. Da mir dies alles gegeben ist, fällt mir die Entwicklung eines guten Planes […]

Gegen den Strom (mit Plan)

Wenn ich zuviel unter Menschen bin, gerate ich oft in eine negative Stimmung. Das ist nicht gut. Eine Lösung des Problems ist, dass ich mich Menschen so gut es geht entziehe. Eine weitere Möglichkeit ist, nicht in den Strudel negativer Empfindungen zu gelangen, einige meiner Einstellungen zu verändern. […]

Deutschland nix erlaubt

Ist doch so – im Bundesland Mecklenburg herrscht für Hunde ganzjährig Leinenzwang, wie übrigens in einigen anderen Bundesländern auch. Jeder Grashalm ist mit einem Zettelchen versehen, auf welchem der Name des Besitzers steht. An den Straßen steht ein Schilderwald, der einen alle fünf Meter darüber aufklärt, was man […]

Dunning-Kruger-Effekt & Kognitive Dissonanz

Ein Tip von mir: Schauen Sie im Internet mal unter den Begriffen „Dunning-Kruger-Effekt“ und „Kognitive Dissonanz“ nach. Der Dunning-Kruger-Effekt besagt kurz gesagt soviel wie, daß inkompetente Menschen ihre Inkompetenz nicht wahrnehmen, die Kompetenz anderer ebensowenig. Und, wenn inkompetente Menschen mit ihrer Inkompetenz konfrontiert werden, sodass selbst sie kaum […]

Menschen meiden

Man muss einfach mal raus aus dem Hamsterrad des Alltags. Immer die gleiche Routine, immer die gleichen Sätze, immer die gleichen Menschen mit den immer gleichen Ansichten. Mich erinnert mein Umfeld an das Leben in einer Anstalt für geistesgestörte Menschen. Wenn ich von geistesgestört spreche, dann in dem […]