Zeit

Wirrköpfe wie Manager und Regierungspräsidenten und Börsenmakler und Rechtsanwälte und Straßenbauer und sonstige dem Geld Hinterrennende sind deshalb Wirrköpfe, weil sie glauben, etwas haben zu können. Dabei ist das einzige, was jeder haben kann – Zeit.

Ohne Motoryacht geht es durchaus, aber ohne Zeit? Naja, und dann nutzen diese Deppen ihre Zeit dafür, das zu tun, was man tun muss, um einen Motoryacht kaufen zu können. Und dann? Dann schippern sie mit ihrer Motoryacht und 50 Mann Besatzung über das Mittelmeer und glotzen TV oder ficken irgendeine Prostituierte oder kokscn sich die Nase zu und spielen Mensch ärgere dich nicht oder sabbeln endlos in ihr blödes Mobiltelefon, reden mit anderen Wirrköpfen, die das gleiche tun.

Das Reden mit blöden Wirrköpfen kann man echt günstiger haben. Ficken, naja, das ist auch keine große Kunst, TV glotzen kann auch jeder Depp überall. Warum man dafür eine Motoryacht braucht – nun, ich denke den Wirrköpfen ist das nicht ganz klar.

Wenn ich eine Motoryacht und andere brauche, um zu zeigen: hey Leute, ich bin ich der totale Knaller, dann zeigt das doch nur, dass ohne Motoryacht etc. keine Knaller sind; dass sie sich also als totale Versager betrachten, ohne sich das so klar vor Augen führen zu können. Für Begriffsstutzige: Wenn ich meiner Umwelt nicht deutlich machen kann, für wie gut ich mich halte, dann schreibe ich auf mein T-Shirt: Ich bin ein Held. So, dann weiß jeder, dass man vermutlich etwas blöde ist.

Wenn ich mich genötigt fühle, in meinem Bauchladen unzählige Dinge vor mir herzutragen, um damit zu zeigen, dass ich ein toller Typ bin, dann bin ich doch zunächst mal kein toller Typ, sondern jemand, der unzählige Dinge in seinem Bauchladen vor sich her trägt. Also ein ziemlicher Blödmann, denn welcher Mensch mit halbwegs gesundem Menschenverstand trägt überhaupt einen Bauchladen?

Und dann die ganzen Flachzangen, die diesen Bauchladentypen hinterherlaufen, in der Hoffnung, dass für ihren Bauchladen aus dem Bauchladen ihres Vorläufers etwas für sie abfällt?

Sind Sie auch so ein Nachläufer?

Die Zeit – was tue ich in der Zeit? Nachdenken oder darüber grübeln, wie ich zu meiner nächsten Motoryacht komme? Was tuen Menschen alles für Geld? Alles?

Ich entwickel mich immer mehr zu einem Freund des Minimalismus, ohne jedoch Minimalist zu sein. Mein Zeit ist knapp, meine Zeit ist damit kostbar. Und irgendetwas für irgendjemanden zu tun, stundenlang, für Geld, das halt ich für die größte vorstellbare Zeitverschwendung.

Natürlich profitiere ich von der Zeitverschwendung anderer, wenn ich zum Beispiel Musik höre – dann profitiere ich davon, dass sich ein anderer abgerackert hat, um diese Aufnahme zu realsieren, plus anderer Beteiligter.

Zeit ist das einzige, was wir haben, der Rest ist viel Unverstand, Widerwärtigkeit und Nerverei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.