Tip für ein besseres Leben

Vielleicht befinden Sie sich bereits in der exzellenten Lage und verspüren kein Bedürfnis, negativ über Abwesende zu sprechen. Wenn das der Fall sein sollte, dann herzlichen Glückwunsch.

Ich war bis zuletzt noch oft und intensiv dabei, mich negativ über andere Menschen auszulassen, gedanklich und sprachlich.

Seltsamerweise bin ich davon abgekommen. Auslösender Faktor war sicherlich, dass ich negativ über einen abwesenden Menschen gesprochen hatte, dieser mir dann später freundlich handelnd zur Seite stand und ich mich mies fühlte.

Muss ich nicht haben. Erkannt habe ich, dass mein negatives Reden über Abwesende zu Tage fördert, womit ich in mir nicht klar komme. Beispiel: Wenn ich mich gegenüber einem Kollegen negativ darüber aufrege, dass ein anderer, abwesender Kollege, negativ über abwesende Kollegen spricht, dann mache ich selbst genau das, worüber ich mich beim abwesenden Kollegen aufrege – verstanden?

Negative Rede über Abwesende gibt also dem Zuhörer einen Hinweis darauf, womit der negativ über Abwesend Redende mit sich selbst nicht klar kommt.

Und ich muss sagen: Seit ich dieses Phänomen vollständig in meinem Bewusstsein habe, geht es mir viel besser. Denn ich bin bei mir. Und dort bin ich richtig. Mit freundlichen Grüßen – Jörg Baumann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.