Kostbarkeiten…

Was ist schon wichtig? In Nordeuropa hat man in der Regel alles, was man braucht, um ein gutes Leben zu führen. Man hat es warm, trocken, der Kühlschrank ist voll, meist besitzt man ein oder zwei Autos und hat noch reichlich Mittel zum Verschwenden.

Selbst wenn man vom Staat lebt und es „nur“ warm und trocken hat und „nur“ der Kühlschrank voll ist und das Trinkwasser aus der Leitung kommt, hat man im Grunde alles.

Wäre man da nicht selbst… Problem ist, dass die Vielen mehr oder weniger erhebliche psychische Schäden haben, die sie einfach nicht zufrieden sein und werden lassen.

Die Menschen in Nordeuropa leben wie die Made mit Speck und haben meist doch nichts, was ihr Herz erwärmt. Und das Traurige ist, dass ihre Aussicht, es jemals warm zu bekommen (neben der Scheinwärme durch Drogen und Alkohol und sonstigen Süchten), gleich Null ist.

Das ist wirklich niederschmetternd. Selbst wenn man einigermaßen zufrieden ist, umschwärmen einen doch die ganzen Volltrottel, an jeder Ecke, an jedem Ort und geben einem zu verstehen, dass die meisten Menschen in Nordeuropa im Grunde gescheitert sind, dass sie nie eine Chance hatten, nicht zu scheitern…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.