Was ist wichtig? Von Insekten…

Das Wichtigste im Leben ist, sowenig wie möglich von mistkäferartigen Insekten umgeben zu sein. Das ist noch wichtiger als Gesundheit, denn die beste Gesundheit bringt mir nichts, wenn um mich herum zuviele Insekten rumwesen. Kann man hier in Nordeuropa, in seiner Freizeit, den meisten Mistkäfern ganz gut aus dem Weg gehen, ist man bei der Arbeit diesen meist hoffnungslos ausgesetzt. Vermutlich bekommt man einen Teil seines Lohns dafür, dass man einen Teil seiner Lebenszeit mit diesen Mistkäfern auf Tuchfühlung ist. Wenn diese Mistkäfer wüssten, was ich von ihnen halte, würden sie sofort von einer hohen Brücke springen. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass sie nicht im Ansatz verstünden, was ich ihnen sagte, deshalb würden sie einfach weiter mistkäfern. Sie sind Insekten. Sie leben mit dem zentralen Nervensystem als Koordinator. Ihr Gehirn liegt unbenutzt im Schädel, liegt brach wie ein Acker im Winter, lebenslang…

In der Freizeit sollte man also zusehen, sich von diesen Insekten fernzuhalten. Womit sollte man nun seine Freizeit verbringen? Und da wiederhole ich mich gern: Sich so verhalten, dass möglichst keine Mistkäfer in den eigenen Dunstkreis geraten. Wenn man dies einigermaßen beherrscht, macht es Sinn, sich angenehme Gesellschaft zu suchen. Diese ist jedoch meist rar.

Eine sichere Bank für gute Gesellschaft sind Hunde.

Und Zigarren.

Menschen sind für mich in 98,7 Prozent Nieten. Es gilt halt Menschen zu finden, die man den 1,3 Prozent zuzählen kann. Das ist durchaus machbar. Zwar dauert das mitunter etwas Zeit und unter Umständen muss man auch längere Strecken zurücklegen, aber es gibt sie.

So, dann ist noch wichtig, dass man es warm und trocken hat und genug Nahrung. Das letzte I-Tüpfelchen dessen, was wichtig ist, das ist die Möglichkeit, in irgendeiner Form kreativ zu sein. Als Mensch erscheint mir dies notwendig. Also nicht, sich in einem zweiten oder dritten Job als Lohnsklave zu verdingen, sondern etwas zu tun, was das Gehirn ein bisschen auf Trab bringt. Etwas, das einem auch Freude bereitet. Etwas, was das Gehirn für die Möglichkeiten des Daseins sozusagen öffnet. Alles Andere kann man man getrost meiden.

Viel Erfolg bei der Auswahl, Ihr Jörg Baumann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.