free-movements

Dass es um die freien Bewegungen bei den Menschen nicht gut bestellt ist, das können Sie erkennen, wenn Sie irgendeinen Mitmenschen dazu bringen können, über Langeweile zu sprechen – Langeweile wird entweder geleugnet (als wäre es die Pest): „Ich habe und hatte nie Langeweile!!!“, was einfach gelogen ist, oder Langeweile wird negativ bestimmt: „Ohh, mir ist so langweilig!“ (hilf mir)

Langeweile ist der Zustand, in welchem nicht klar ist, was zu tun ist, keine Aufgabe drängt sich auf. Man ist also, im Rahmen seiner Möglichkeiten frei. Frei zu entscheiden, was man denn nun als nächstes tun will.

Daraus folgt: Die Menschen können zum größten Teil nichts mit Freiheit und traurigerweise nichts mit ihrer Freiheit anfangen.

Was soll man dazu sagen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.