Wie ich auf den Hund kam

Älter geworden, am Körper schlaff und träge durch den Job, nahm der körperliche Schmerz zu. Physiotherapie und Osteopathie zeigten eine Wirkung: Ich musste selbst aktiv werden. Nur, allein durch die Wälder und über die Äcker zu streifen, das ist auf die Dauer etwas hirnabtötend. Und menschliche Zeitgenossen für […]

Aufeinander zugehen…

Ja, miteinander reden, sich austauschen, sich gegenseitig aufklären und zu einer besseren Welt gelangen. Ich halte diese Versuche für völligen Stuss, Blödsinn, Lebenszeitverschwendung. Meiner Meinung nach ist es besser, Menschen zu meiden, zu versuchen, sowenig wie möglich mit ihnen zu tun zu haben. Für mich sind die meisten […]

Meiden

Ich glaube, das gesunde Leben und die gesunde Entwicklung des Menschen ist die des Lernens von Vermeidungsverhalten. Selbst Nahrung müsste man in ganz großen Teilen meiden. Die Tierhaltung ist vollständig abartig, die Felder werden mit den Ausscheidungen dieser abartig gehaltenen Tiere verseucht und die zusammengeschusterte Industriemampfpappe ist ungenießbar. […]

So-Sein als Höchststrafe

Man hat sich immer selbst dabei, abgesehen von den Momenten, in denen man selbstvergessen durch das Weltgeschehen wandert. Und man hat sich vom Anfang bis zum Ende seiner Tage. Wenn mir also jemand vollständig doof daherkommt, dann kann ich mich immer damit beruhigen, dass dieser Doofkopf sich selbst […]

Freiheit?

Freiheit – die meisten Menschen, denen ich begegne, können mit ihrer Freiheit nichts anfangen. Beweis? Der Mensch ist, im Rahmen seiner Möglichkeiten, im Zustand der Langeweile maximal frei. Wenn man sogenannte Langeweile verspürt, dann liegt es am sich Langweilenden, zu wählen, was er oder sie als nächstes tun […]

free-movements

Dass es um die freien Bewegungen bei den Menschen nicht gut bestellt ist, das können Sie erkennen, wenn Sie irgendeinen Mitmenschen dazu bringen können, über Langeweile zu sprechen – Langeweile wird entweder geleugnet (als wäre es die Pest): „Ich habe und hatte nie Langeweile!!!“, was einfach gelogen ist, […]

Was tun?

Wenn man Glück hat, kann man sehr vieles tun. Eingekerkert in irgendeinem Drecksloch sind die Möglichkeiten gering. Als Nordeuropäer jedoch hat man in der Regel einiges, was man tun kann. Ich bin zurzeit viel mit meinen Hunden beschäftigt. 2-3 Stunden sind wir täglich unterwegs, zuhause noch ein paar […]

Öfter mal was Neues

Ohne Bilder geht es nicht – anscheinend. Viele Menschen wollen dauernd irgendwelche Bilder, Fotos, Videos (kurze! bitte). Von allein fällt ihnen außer dem Schimpfen über irgendwas nichts ein. Und die meisten wollen unfrei sein. Das ist mir bei meiner Untersuchung des Begriffs der ‚Langenweile‘ aufgefallen. ‚Langeweile‘ ist der […]

Wer regiert

Nicht, dass das eine politische Seite wäre. Wobei Politik mit den Vielen (Polis) zu tun hat. Und selbstverständlich lesen diese Seite viele Leser. Wenn Sie sich einiges an Ärger ersparen wollen bezüglich Ihrer Regierung, dann folgen Sie am besten einer Überlegung von Aristoteles (ca. 300 vor unserer Zeitrechnung). […]

Hamsterräder…

Für den Piloten der Air-Dolomiti-Maschine mag sein Tun sicher ein Hamsterradjob sein. Täglich München-Ancona und zurück, fünf Tage die Woche, Monat für Monat, Jahr für Jahr. Für einige Mitfliegende steht das Flugzeug jedoch für das Verlassen abgelaufener Wege, für das Verlassen ihres Hamsterrades. Wer steckt nicht im Hamsterrad? […]